Die leckerste Kräuter-Soße der Welt

Du denkst jetzt bestimmt, dass wir maßlos übertreiben… Aber wenn du es erstmal probiert hast, wirst du uns zustimmen: Chimichurri ist einfach so lecker, dass du quasi jedes Essen damit aufpimpen willst!

spanisch
salsa [ˈsalsa] feminino

GASTRONOMIE
Soße, Tunke, Würze

Eine typisch argentinische Kräutermarinade

Chimichurri wird aus verschiedenen, in Argentinien herkömmlichen, Zutaten hergestellt. Wenn man heutzutage nach Argentinien fährt, findet man an jeder Ecke die sagenhafte Chimichurri-Marinade, die meist zur Zubereitung der Fleischgerichte auf dem traditionellen „Asado“-Grill genutzt wird. Je nach Region wird die Marinade etwas anders zubereitet und es wird zwischen verschiedenen Kräutern und auch den Mengenverhältnissen variiert.

Tomaten

Bio-Tomaten

Knoblauch

Bio-Knoblauch

Kräuter

Bio-Kräuter

Mit Herz hergestellt

Viel Liebe

Das Locura-Rezept

Unser Chimichurri wird aus Tomaten, Knoblauch, Petersilie, Oregano und Chiliflocken in Bio-Qualität hergestellt und mit leckeren Gewürzen verfeinert. Dieses traditionell argentinische Rezept ist ein Familienrezept eines unserer Genossenschaftsmitglieder aus Buenos Aires, Argentinien, und lässt nicht nur Liebhaber*innen der lateinamerikanischen Küche die Herzen höher schlagen!

Mit großer Sorgfalt und ganz viel Liebe verarbeiten wir frische, zum Großteil regionale Zutaten und geben dem Ganzen durch eigene Verfeinerungen seinen ganz besonderen Geschmack!

Lies mehr über die Qualität unseres Chimichurris!

Chimichurri – Zeuge der Einwanderungsgeschichte Argentiniens

Wenn es darum geht, den Ursprung und die Originalzubereitung des Rezepts dieser Köstlichkeit auszumachen, wird immer noch diskutiert.

Die logischste Erklärung für den Ursprung der bunten Kräutermarinade und auch vieler anderer argentinischer Speisen liegt in der großen Migrationswelle, in der allerlei Menschen verschiedener Herkünfte in Argentinien zusammentrafen und ihre Esskulturen mitbrachten. So wurde wahrscheinlich auch das Chimichurri in der zweiten Mitte des 19. Jahrhunderts durch eine Inspiration von verschiedenen Kulturen erschaffen und dessen Zutaten an die lokalen Möglichkeiten angepasst.

Ein lustiger Name und eine lange Tradition

Was den Ursprung des Namens Chimichurri angeht, gibt es verschiedene Theorien.

Die Einen sagen, das Wort „Chimichurri“ basiere auf den Essgewohnheiten der englischen Migrant*innen, die damals im argentinischen Patagonien Grundbesitz ergriffen hatten. Es wird vermutet, dass eben diese Engländer*innen ihr „Curry“, also ihre Gewürzmarinade, für ihr zubereitetes Lamm haben wollten und somit „Give me the curry!“ riefen. Daraus entwickelte sich mit der Zeit „Che, mi curry“ und dann der Begriff „Chimichurri“.

Die Anderen sagen, dass das Wort aus dem Baskenland stammt, wo “Tximitxurri” „Mix“ oder „Wirrwarr“ bedeutet. Diese Theorie ist naheliegend, da auch im Baskenland eine ähnliche Gewürzmarinade mit leicht variierenden Kräutern existiert die “Tximitxurri” heißt.

Andere wiederum sagen, dass das Originalrezept von dem Irländer Jimmy McCurry stammt und somit aus seinem Namen der Begriff „Chimichurri“ entstand.

Auch wenn wir nicht genau wissen können, welche der zahlreichen Theorien stimmt, sind wir froh, dass diese wunderbare Marinade existiert und freuen uns, unsere Version mit euch teilen zu dürfen!

Der Artikel wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00